Loading...

Starten Sie jetzt in Ihre neue Zukunft – mit einer Qualifizierung Für eine Berufsausbildung ist es nie zu spät. Auch für junge Menschen ab 23 Jahre ist sie ein lohnendes Ziel, denn Fachkräfte mit abgeschlossener Ausbildung werden besser entlohnt, seltener arbeitslos und müssen weniger häufig den Arbeitgeber wechseln als angelernte Arbeitskräfte.
Der BREMER LERNWEG bietet Arbeit suchenden Erwachsenen mit Interesse an einer praxisnahen Qualifizierung eine Berufsausbildung in den Bereichen Maler- und Lackierer*in sowie Gärtner*in (Garten- und Landschaftsbau).
Eine Bildungsgutschein-Förderung ist über das Jobcenter Bremen möglich, für Quereinsteiger*innen im Sonderfall auch über die Agentur für Arbeit.

In meine neue Zukunft starten und mehr über den BREMER LERNWEG erfahren





Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und teilen sie nicht mit anderen. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Rufen Sie uns an

unter Bremen 696066-25 (Elke Adebahr)

Besuchen Sie uns

in der Bevenser Str. 5, 28329 Bremen. Hier können Sie sich auch in einem Praktikum im Bremer Lernweg erproben.

Stöbern Sie

für erste weitere Informationen zum BREMER LERNWEG auf www.foerderwerk-bremen.de

Der Fachkräftemangel steigt Wer jetzt handelt, erhöht seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Maler- und Lackierer*in

Als Maler- und Lackierer*in gestalten Sie kreativ Räume und Wände, haben ständig mit Menschen zu tun und können gut anpacken. Der Beruf der Maler*in umfasst alle Tätigkeiten der Beschichtung im Innen- und Aussenbereich, Betonsanierungsarbeiten, aber auch das Anbringen von Wärmedämmverbundsystemen.
Je nach Aufgabe sind für ein optimales Ergebnis viele einzelne Schritte nötig: Schleifen, Spachteln, Untergründe säubern, Lackieren und Streichen, Lasieren und Tapezieren sowie die Wahl des richtigen Farbtons. Hinzu kommen Entwurfsarbeiten für Schriftzüge und Muster.

Gärtner*in

Fachrichtung Garten-/Landschaftsbau

Im Bereich Garten-und Landschaftsbau verschönern Sie die Umwelt, gestalten Landschaften und legen Außenanlagen aller Art an. Doch nicht nur Interesse an Naturschutz und Landschaftspflege sowie Freude am Umgang mit Pflanzen sollten Gärtner*innen mit der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau mitbringen, sondern auch Geschick und Lust am Umgang mit Maschinen, die die Arbeit erleichtern.
Teamarbeit ist unverzichtbar, denn ob beim Pflastern einer Hofeinfahrt oder dem Bauen eines Kinderspielplatzes – jede Außenanlage ist ein Gemeinschaftswerk.

Sie bringen mit Freude an der praktischen Tätigkeit • Ausdauer und Disziplin • Bereitschaft sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln

Wir unterstützen Sie Meister*innen vermitteln Ihnen praktische Kenntnisse • In Lern-/Arbeitsgruppen
vertiefen Sie die Fachtheorie • Sozialpädagogische Begleitung nach Bedarf

Schritt für Schritt zum Berufsabschluss

Als Neueinsteiger*in absolvieren Sie zwei Jahre bis zum Ende der Aufbauqualifizierung und drei Jahre bis zum Gesellenbrief.
Die Stufen können einzeln oder aufbauend mit Teilqualifikationen bis zum Gesell*innenbrief absolviert werden.
Fortgeschrittene steigen während der Qualifikation in die Ihren Vorkenntnissen entsprechende Stufe ein und werden laufend und gezielt auf die Externenprüfung vorbereitet.

Inhalte

  • Kompetenzfeststellung im vorgeschalteten Praktikum
  • Absolvierung von 2–3 Qualifizierungs-Bausteinen je Stufe
    (Orientierung an den Vorgaben des Zentralverbands des Deutschen Handwerks/Ausbildungsrahmenplan)
  • Einsätze auf Baustellen und in der Werkstatt
  • Fachunterricht und Teilnahme an moderierten Lern-und Arbeitsgruppen
  • Training: EDV, Schlüsselkompetenzen, Bewerbung
  • Ggf. Stützunterricht für Deutsch und Mathematik
  • Intensive Vorbereitung auf die (Externen-) Prüfung

Beginn

Jährlich zum 1. September, Quereinstieg möglich

Dauer

Zwölf Monate in Vollzeit je nach Qualifizierungsstufe (Verkürzung möglich)

Orte

Bevenser Str. 5, 28329 Bremen
und diverse Baustellen in Bremen

Kosten

Bildungsgutschein-Förderung ist über das Jobcenter Bremen möglich, für Quereinsteiger*innen im Sonderfall auch über die Agentur für Arbeit

Voraussetzungen

  • Arbeit suchende Erwachsene
  • Interesse an einer praxisnahen Qualifizierung mit dem Ziel Teilqualifikationen oder Berufabschluss
  • Gesundheitliche Eignung

Abschlüsse

  • Zertifikate für Teilqualifikationen
  • Gesellinnenbrief

Die Qualifizierungsangebote des Bremer Lernwegs sind nach AZAV zertifiziert.

Als Neueinsteiger/in absolvieren Sie drei Jahre bis zur Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Gärtner*in, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau. Die Stufen können einzeln oder gegebenenfalls aufbauend absolviert werden und enden mit Teilqualifikationen und zum Abschluss mit dem Gärtner*innen-Zeugnis. Fortgeschrittene steigen während der Qualifikation in die Ihren Vorkenntnissen entsprechende Stufe ein und werden laufend und gezielt auf die Externenprüfung vorbereitet.

Inhalte

  • Kompetenzfeststellung im vorgeschalteten Praktikum
  • Absolvierung von 3–4 Qualifizierungs-Bausteinen je Stufe (Orientierung an den Vorgaben des Zentralverbands der LWK Bremen und des Ausbildungsrahmenplans)
  • Einsätze auf Baustellen und Außenübungsfläche
  • Fachunterricht und Teilnahme an moderierten Lern-und Arbeitsgruppen
  • Training: EDV, Schlüsselkompetenzen, Bewerbung
  • Ggf. Stützunterricht für Deutsch und Mathematik
  • Intensive Vorbereitung auf die (Externen-) Prüfung

Beginn

Jährlich zum 1. September, Quereinstieg möglich

Dauer

Zwölf Monate in Vollzeit je nach Qualifizierungsstufe (Verkürzung möglich)

Orte

Bevenser Str. 5, Lehester Deich 17-71
und diverse Baustellen in Bremen

Kosten

Bildungsgutschein-Förderung ist über das Jobcenter Bremen möglich, für Quereinsteiger*innen im Sonderfall auch über die Agentur für Arbeit

Voraussetzungen

  • Arbeit suchende Erwachsene
  • Interesse an einer praxisnahen Qualifizierung mit
    dem Ziel Teilqualifikationen oder Berufabschluss
  • Gesundheitliche Eignung

Abschlüsse

  • Zertifikate für Teilqualifikationen
  • Gärtner*Innen-Zeugnis

Die Qualifizierungsangebote des Bremer Lernwegs sind nach AZAV zertifiziert.